Achim Kleiner – Tenorsaxophon, Piano

Als ich 1996 beschloss Saxophon spielen zu lernen, hatte ich dabei nicht mehr im Sinn, als hobbymäßig mit anderen Leuten jammen zu können. Damit es nicht bei einem Strohfeuer bleibt, war das Ziel pro Tag eine Stunde zu üben.

Ich merkte schnell, dass Musik ein unverzichtbarer Teil meines Lebens wurde. Aus der täglichen Übungsstunde wurden erst zwei, dann vier und ich nahm das als Teenager aufgegebene Klavierspielen wieder auf.

Neben vielen kleinen Bandprojekten, Jamsessions und musikalischen Gehversuchen in unterschiedlichen Besetzungen sind die folgenden am wichtigsten für mich:

Muthafunxta (Funk)
Mother’s Pride (Ska)
Enoxofas 08 (Saxophonoktett)
Fünfzig Finger (Saxophonquartett)
Die Mariachis (Showband der Lokalrunde)
Als Gast im Saxophonquadrat

 

 

Andreas Kaufmann

Achim Kleiner

Duo-Geschichte